Platten & Film Reviews rockabilly ska

Zurück   Sub-cultures.de > Konzerte & Veranstaltungen > Konzert Reviews

Konzert Reviews Eure Berichte über eure letzten bzw. besten Konzert Besuche.

» Gefällt mir
» Rockin Tipps
Rockabilly Rules Shop

I SOLD MY SOUL

Satanic Stomp

Streeclip.TV

Flaming Star

Dynamite! Magazine

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 07.07.2009, 18:32   With Full Force 2009 #1
Gargoyle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Gargoyle

Rockabilly Psychobilly Meteors Psychobilly Demented are Go Punk Oi

 
Registriert seit: 25.03.2009
Ort: Herborn
Beiträge: 666
Standard With Full Force 2009

Anzeige
Zum 8.Mal machte ich mich diesmal wieder auf um das WFF zu erleben. Natürlich nicht alleine, sondern mit meinem engsten Freundeskreis. Die Hinfahrt verlief relativ normal, gutes Durchkommen von 450km, aber bereits vorm Ortsschild sehe ich schon den Stau. Ich habe noch nie 3 Std angestanden um auf's Gelände zu kommen (von der Festivalcrewfilzung rede ich jetzt auch nicht). Zelt und Pavillion aufgebaut und die ersten Biere gegen das Gaumenzäpfchen geknallt. So ging's dann auch weiter bis irgendwann Zeit war ins Bett zu gehen. Morgen's gegen 6.15 Uhr werde ich mit einer Überlautstärke Freddy Quinn geweckt, ganz toll Herr Nachbarn wir werden noch Freunde (dazu später mehr). Naja an Schlaf war nicht mehr zu Denken, also aufstehen. Gegen 8.00Uhr zeichnet sich auch das Wetter ab, daß uns das ganze Festival über begleiten sollte - Gnadenlose Hitze!!! Gegen 14 Uhr geht's zum Musikgelände, da mich die ersten Bands mal am Arsch konnten, suchten meine Herzdame & Ich erstmal Unterschlupf bei meinem Kumpel im Verkaufsstand. Static X war dann die 1.Band die ich mir ansehen wollte, aber nach 15min in der prallen Sonne sagte ich mir, nein, zu früh für nen Sonnenstich. Also noch warten, dann zum Hardbowlzelt NO TURNING BACK und im Anschluß CRUSHING CASPARS angesehen. Sehr schöner straighter HC wie ich ihn gerne mag, schöne Show von beiden Bands. Ich muß hier gleich mal einschieben, daß das Line Up im Ganzen sehr Metal lastig war und ich da gar keinen Bock mehr drauf habe. Jede Band fing an mit "Wir sind Aaaauuurrrgghh aus Bbbbrrrrhhhggg und machen Ggggrrrrroooaaarrr" sehr abwechslungsreich kann ich da nur sagen, aber wem's gefällt, bitte sehr. Kurz vor 23 Uhr dann mal SOULFLY betrachtet, der Sound war nicht gerade toll, zum Glück hab ich die schon besser erlebt. Die Knüppelnacht habe ich mir dieses Jahr komplett gespart, denn Black Metal geht überhaupt nicht. Verrenkt ihr euch euren Nacken, ich geh zum Zelt und trink noch ein paar. Unser Herr Nachbar hat nun auch seinen Stil geändert und outet sich als absoluter Manowar Fan, na herzlichen Dank. Als zum 11 Kings Of Metal in einer halben Stunde lief (alles aus'm Auto, mit einer Gnadenlosen Lautstärke, daß die Loveparade neidisch werden könnte), bin ich rüber und habe mal höfflich gefragt ob's leiser ging, oder vielleicht mal was anderes. Resultat, Manowar Live und noch lauter. 15min später mein Kumpel hin, erfolglos. Mittlerweile 3.15 Uhr, ich nochmal hin (nicht mehr ganz so freundlich) und gefragt wann er denn jetzt sein Radio im Dixie suchen möchte. Musik aus, ich ins Zelt, fünf Minuten später wieder Kings Of Metal. Gargoyle wieder raus aus'm Zelt (vorher Morddrohungen angekündigt), ziehe den Falchwixer vom Stuhl, als einer meiner Mitfahrer mich zurück hält. War wahrscheinlich auch besser so, denn sonst hätte ich ihm seinen Schädel eingetreten, oder im Dixieklo ertränkt. Ich bin ein sehr friedfertiger Mensch, aber auch Toleranz hat ihre Grenzen, zumal ich nicht der einzigste war der pennen wollte bzw. dem dieses Spektakel auf den Sack ging . Der Hass hat mich dann zum Dank auch nicht mehr schlafen lassen. Dementsprechen gut gelaunt bin ich dann auch beim Frühschoppen, aber man hat ja Freunde die einen beruhigern und dem Nachbarn auch mal den Knochenbruch ankündigen. Soviel zum Thema Heavy Metal macht gewalttätig.
Die Sonne brutzelt schon wieder alles nieder und ich denke mir tu mal langsam der Tag wird noch lang. Also auf'm Gelände immer schön Wasser beim flanieren getrunken. Kurz nach 17Uhr ins HCzelt und MUCKY PUP schön abgefeiert "Hippies Hate Water" war natürlich der Songhighlight schlechthin, aber ansonsten super klasse. Danach sofort rüber zur Hauptbühne und SUICIDAL TENDENCIES bestaunt. Mike Muir ist zwar nicht mehr der jüngste, aber er kann's noch, kam mir kurzeitig mal wieder vor wie 14 und hab mein Skateboard vermisst. Besser als so manche Pseudo Metalcore Band, herrlich war's, vor allem der Drummer ist ein Hammer. SEPULTURA & WALLS OF JERICHO mal kurz beäugt, aber die haben beide an Biss verloren, jedes fünfte Wort war "Circlepit common", ja dann spielt mal was um einen zu machen. DER W (früher bei den Onkelz) spielte zeitgleich und ich kann's nicht verstehen wie man sowas überhaupt spielen lässt. Hoffentlich hat sich jeder der diesen Vollspacken gesehen hat, sich den Schädel von der Sonne ordentlich kaputt machen lassen und ist jetzt ganz doof. HATEBREED spielten dann um 22.30Uhr und sie haben die Massen einfach in der Hand. Auf CD wird's ziemlich schnell langweilig, aber live nie. Schon 7x gesehen und die Amis können trotz brutaler Musik einfach gute Stimmung erzeugen. Der Rest der Zuschauer sah's wohl genauso, denn alles war am hüpfen und grinsen, na also geht doch.
Um Mitternacht ging's dann wieder in Hardbowlzelt, denn die CARBURETORS aus Oslo eröffneten das diesjährige Saturday Night Fever. Ihr schöner Bonesgetränkter Rock 'N' Roll animiert zum tanzen und natürlich trinken. Pyros wurden auch schön eingesetzt, war super. Danach folgten RENO DIVORCE, die zwar nicht ganz so der Reisser waren, aber doch zu überzeugen wußten. Fand ich Live etwas Social D. lastig, was die Stimmung hebt. So um 2.00Uhr dann der nächste Highlight SMOKE BLOW aus Kiel enterten die Bretter der Welt. Hab ich auch schon 6-7x gesehen, aber ist ja nie verkehrt. Gnadenlos ging's von Anfang an los und ein excellenter Assirock der Oberklasse wurde geboten. Die beiden Sänger haben sich auch wieder schön gegenseitig voll gerotzt, Bier ins Ohr gespuckt und sich auf der Bühne gegenseitig penetriert. Höhepunkt war die Rebel Yell Coverversion von Billy Idol, da hat glaube ich das ganze Zelt mitgegröhlt (ich kam auch mal ans Mikro). Leider waren die 40min viel zu schnell um. Da ich ja wie eingangs schon erwähnt habe ein sehr friedfertiger Mensch bin (sein kann), hab ich auch DAD meiner Freundin Willen abgewartet, aber nach 15min, hat's mir auch geschickt. Glaube sowas muß man wirklich früher mal gerne gehört haben um es heute zu verstehen, ich gehöre nicht dazu und Abgang zum Heimatzelt. Ahh der Herr Nachbar schläft schon, hmmmm schade eigentlich. Überlege noch kurz ihn wach zu machen um zu fragen ob er nicht schlafen kann, werde aber mit Wodka von den eigenen Leuten bestochen. (Ok, haste nochmal Glück gehabt ).
Werde gegen 10Uhr wach als ich vernehme, daß man mich als völlig schmerzfrei tituliert. Bin kaum wach weiß ich auch warum. Gefühlte 28Grad im Zelt, ja ich kann schon was Erstmal 2 Liter Wasser über die Rübe laufen lassen, bevor ich verbrenne ohne es zu merken.
Gegen Spätnachmittag schonmal Zelt abgebaut und alles im Kombi verstaut, bevor es dann ein letztes Mal zur Musik ging. BACKFIRE sind zwar etwas prollig, aber ok. V8****** sind auch nicht so der Bringer, aber eine wilkommene Abwechslung zum Metalgeschrubbe. Ignite fand ich auch wieder gut wie immer, wenn's auch für manchen gewöhnungs bedürftig ist, aber die Band hat wenigsten ne Message. Kurz vor 19Uhr dann meine Jugendidole CRO-MAGS erwartet und ich wurde nicht einmal entäuscht. Fast alle Hits der ersten Scheibe gespielt, herrlich, gerne nochmal. Soooo und dann kam der absolute Highlight des ganzen WFF.
SOCIAL DISTORTION fingen (warum auch immer) 15min später an, aber dafür um so geiler. "The Creeps", Another State Of Mind, Sick Boy, Don't Drag Me Down und Ring Of Fire" waren die ersten Hits (selbe Programm übrigens wie auf der ganzen Tour). Sound war auch excellent, Dank meiner Größe hab ich ja eh immer nen guten Blick, aber ich war auch weit vorne. Ein neues Stück "Can't Take It With You" wurde auch präsentiert, das lässt doch wieder auf ein neues Album hoffen. Als Zugabe wieder die ultrageile Version von Hank Williams' "Alone & Forsaken" mit der kompletten Band (gibt's ja sonst nur mit Guitar & Vox only). Wem das nicht gefallen hat, der lebt in einer Welt die es gar nicht gibt. Zum Krönenden Abschluß dann noch (mein 14x sehen von) MOTÖRHEAD. Mit "Iron Fist" wurde grade zum Anfang schön in den Arsch getreten, "Stay Clean" hinterher und sogar "Over The Top" wurde mal wieder live gespielt. Das Schlagzeug Solo von Mikkey Dee war wieder mehr als beeindruckend, man gar nicht so schnell kucken wie man hört, gewaltige Showeinlage, Hut ab. Klassiker wie "Killed By Death, Ace Of Spades und zum Schluß natürlich Overkill" durften nicht fehlen. So Feierabend, ab zum Auto und Autobahn ole. Morgen gegen kurz vor 4.00Uhr vor der Haustür fix&fertig, aber mit dem Grinsen im Gesicht, daß ich mich auf meine Nachbarn verlassen kann (oder umgekehrt ?).
Fazit: Etwas zu viel Death Metal für meinen Geschmack, Assifaktor bzw. Gewaltbereitschaft hielten sich gerade noch so in Grenzen. Die Hitze war zu heftig, aber diverse Bands haben es auch dieses Jahr wieder zu einem Erlebnis gemacht, daß ich nicht missen möchte . Hab eigentlich nur Fotos von Social D. gemacht, guckst du in meine Album.
P.S.: In 3 Wochen geht's nach Rostock zum Force Attack und ich hoffe das meine Rheumakranken Knochen noch durch halten.
Gargoyle ist offline   Mit Zitat antworten


Share with Facebook
Alt 07.07.2009, 23:08   With Full Force 2009 #2
Audax
El Cheffe (diabolo)
 
Benutzerbild von Audax

Rockabilly Psychobilly Demented are Go Ska Punk Mod Northern Soul Garage

 
Registriert seit: 03.02.2008
Ort: Mannheim
Beiträge: 2.837
Standard

Ein herrlicher Bericht! Bitte behalte deine Festival Reporte bei!
Und für euren Nachbarn hast du dir nichts mehr ausgedacht? So jemanden hätte ich auf alle Fälle einen netten Abschiedsgruß da gelassen.

Wusste gar nicht, dass das WFF so Metal & HC lastig ist, aber ich glaube ich verwechsel das einfach mit dem Force Attack, wo du ja auch wieder sein wirst.
Und haste dich jetzt ordentlich verbrannt oder nicht? Das kam nicht so ganz raus?
War eigentlich sonst niemand anderes dort? Also aus dem Forum.
Audax ist offline   Mit Zitat antworten


Rockabilly Onlineshop
Alt 08.07.2009, 15:03   With Full Force 2009 #3
Gargoyle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Gargoyle

Rockabilly Psychobilly Meteors Psychobilly Demented are Go Punk Oi

 
Registriert seit: 25.03.2009
Ort: Herborn
Beiträge: 666
Standard

Verbrannt ? Ich bin 2xgeschmolzen und hab mich wie Phönix aus der Asche wieder rekonstruiert. Ich bin ja von Natur aus rothaarig, also sowieso Probleme mit der Haut und Sonne, aber diesmal bin ich sogar braun geworden (oder isses doch mehr rot?).
Gargoyle ist offline   Mit Zitat antworten


Alt 08.07.2009, 21:36   With Full Force 2009 #4
Audax
El Cheffe (diabolo)
 
Benutzerbild von Audax

Rockabilly Psychobilly Demented are Go Ska Punk Mod Northern Soul Garage

 
Registriert seit: 03.02.2008
Ort: Mannheim
Beiträge: 2.837
Standard

Autsch, wahrscheinlich eher Ocker.
Und auf kleiner Flamme im Zelt gedünstet zu werden ist auch kein Ponyhof.
Aber als alter Frankreich Surfer, kenne ich nicht anderes.

Viva la Fontaine Laborde!!!
Audax ist offline   Mit Zitat antworten


Antwort

Zurück   Sub-cultures.de > Konzerte & Veranstaltungen > Konzert Reviews

Stichworte
2009, force, full, with

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dance with a Chainsaw? Boobs&Braces Psychobilly Psychobilly Forum 49 29.01.2010 21:12
Mod Target - Royal Air Force - Kokarde Audax Mods Mod Forum 32 09.09.2009 22:23
Social Distortion Tour 2009 Swingin'M Konzert / Eventkalender 53 26.06.2009 01:18
Satanic Stomp 2009 Bilder Audax Allgemeines Gallerie Forum 1 05.05.2009 18:11
30.04.09 tanz in den mai - bielefeld - 3 bands - rock'n'roll party 2009 Chainsaw Konzert / Eventkalender 0 16.04.2009 18:11

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:37 Uhr.

Green Rock 'n' Roll

Rockabilly MusikRockabilly Psychobilly MusikPsychobilly Ska MusikSka Punk MusikPunk Oi MusikOi
Mod MusikMods Garage MusikGarage Northern Soul MusikNorthern Soul

Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© Rockabilly - Ska - Psychobilly - Punk - Subkultur Forum:
Sie lesen gerade:

With Full Force 2009