Platten & Film Reviews rockabilly ska

Zurück   Sub-cultures.de > Reviews > CD und Platten Reviews

CD und Platten Reviews Besprecht und bewertet Neuerscheinungen sowie Klassiker.

» Gefällt mir
» Rockin Tipps
Rockabilly Rules Shop

I SOLD MY SOUL

Satanic Stomp

Streeclip.TV

Flaming Star

Dynamite! Magazine

Kommentar
 
Berichtsoptionen Diesen Bericht durchsuchen
Gewohnheitstrinker: "Krieg" (2016)
Gewohnheitstrinker: "Krieg" (2016)
publiziert von Punkfan
16.01.2018
Autoren Bewertung
Texte
100%100%100%
5
Sound
80%80%80%
4
Sammlerwert
100%100%100%
5
Gesamteindruck
80%80%80%
4
Durchschnittlich 90%
Standard Gewohnheitstrinker: "Krieg" (2016)

Die Freiburger Trinker haben sich mal wieder ans Werk gemacht. Mittlerweile ist ja Schnorres schon seit einer Weile weg und auf dieser Platte zeigt sich gleich mal ein weiterer Wandel. Karl ist auch gegangen und das bringt mit sich, dass Valle fast alles singt, außer wenn Ole Paukenschlag mit seiner kratzigen, rauen Stimme ans Mikro tritt und mit "Das Wunder von Bern" einen richtig fetten Sound generiert. Das erinnert dann schon fast an das andere Projekt der drei namens Brutal Bravo, das beim Label Contra Records bereits ein Album vorgelegt hat. Die Themen sind hier auf der Platte Krieg alt bewährtes, natürlich Saufen mit ner Prise Selbstironie. Ja, mit "Natostacheldraht" kommen sie auch mit einem ungewohnt politischem Lied daher, das aber durchaus in seiner Ambivalenz klar geht. Meine Favoriten der Platte sind "Armer Schlucker", "Natostacheldraht", "Ein Herz für Trinker" und "Das Wunder von Bern". Gewohnheitstrinker müssen sich auch in anderer Besetzung nicht neu erfinden. Die alten Mittel sorgen noch immer für gutes Material, ohne viel Schnickschnack wofür die Säcke eh zu faul wären. Erstaunlich viele Lieder für ne Trinker-Platte, bringen sie die meisten Kracher wie auf "Deutschland von Unten" oder "Analog & Plump" (2014 - m.W. die letzte Platte mit Karl am Mikro und Gitarre) nur auf EPs raus.

Gewohnheitstrinker - Das Wunder von Bern - YouTube
Gesamtbewertung
Texte
100%100%100%
5
Sound
80%80%80%
4
Sammlerwert
100%100%100%
5
Gesamteindruck
80%80%80%
4
1 Benutzer bewertete 90% durchschnittlich
Share with Facebook
Kommentar

Zurück   Sub-cultures.de > Reviews > CD und Platten Reviews

Stichworte
gewohnheitstrinker, oi!

Berichtsoptionen Diesen Bericht durchsuchen
Diesen Bericht durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Bericht Berichtsautor Kategorie Kommentare Letzter Beitrag
[Punk] 29.09.| AGGROPUNK FEST 2016 • BERLIN • cassiopeia CassiopeiaBerlin Konzert / Eventkalender 0 03.08.2016 18:34
[Oi!] Oi! the Meeting 2016 in Hannover Boobs&Braces Konzert / Eventkalender 1 17.04.2016 16:13
[Skinhead] Gewohnheitstrinker: "Jeverbier & Soulmusik" 2010 Punkfan CD und Platten Reviews 0 24.07.2013 13:42

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:36 Uhr.

Green Rock 'n' Roll

Rockabilly MusikRockabilly Psychobilly MusikPsychobilly Ska MusikSka Punk MusikPunk Oi MusikOi
Mod MusikMods Garage MusikGarage Northern Soul MusikNorthern Soul

Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Review powered by GARS 2.1.9 ©2005-2007 © Rockabilly - Ska - Psychobilly - Punk - Subkultur Forum:
Sie lesen gerade:

Rasta Knast: Tercius Decimus (2010)