Platten & Film Reviews rockabilly ska

Zurück   Sub-cultures.de > Subculture Area > Allgemeines Musik Forum

Allgemeines Musik Forum Dies & Das, hier kann über alle Musik Themen geschrieben werden. Kein Subkultur oder Szene Zwang!

» Gefällt mir
» Rockin Tipps
Rockabilly Rules Shop

I SOLD MY SOUL

Satanic Stomp

Streeclip.TV

Flaming Star

Dynamite! Magazine

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.11.2017, 12:34   Euer letztes Konzert (und wie's war) #611
professor
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von professor

Oi Skinhead

 
Registriert seit: 21.04.2010
Beiträge: 950
Standard

Anzeige
Madfest in Dresden am 25.11.,
Leider konnte ich mir die ersten Bands nicht ansehen und verpasste so die durchaus grandiosen Grade 2, aber was soll's. Nachdem ich nach dem pflichtgemäßen Zeigen meines garantiert politisch korrekten T-Shirts die Halle betreten durfte, machten sich gerade Risk it ans Werk. Ich bin nicht ganz so der HC Fan, aber die Jungs aus DD boten einen super Auftritt, der etwas mehr Action im Pit verdient hätte. Darauf folgten Bishops Green, die ja allehalben abgefeiert werden. Auch nach dem dritten Mal werde ich nicht wirklich warm mit der Band, obwohl sie auf der Bühne wirklich loslegen und die Mucke durchaus knallt. Keine Ahnung woran das liegt, wahrscheinlich fehlen mit die Refrains zum Mitgröhlen. Death before Dishonor fand ich einfach nur schrecklich, aber den Leuten schien es zu gefallen. Nach guten 13 Jahren Abstinenz begab ich mich dann zu Agnostic Front vor die Bühne und die Post ging ab. Zum Glück unterblieben alberne Circle Pits und nerviges Stagediving oder Crowdsurfing. Die Band versuchte Druck zu machen, Vinnie Stigma packte sich hin und lachte sich halb tot darüber, viel Schwitzen und Schubsen und die passenden Hits wurden gespielt. Leider Gottes war Roger Miret nicht so gut drauf und der Gesang war kaum zu hören, was das Vergnügen etwas drückte. Umbaupause, Intro für Cocksparrer, dicht gedrängt stehendes Punblikum und sobald Riot Squad losging, tobte der Saal - wirklich der ganze Saal. Vielleicht lag es daran, daß sie nur für ein Konzert da waren oder weil das Set recht kurz war, auf jeden Fall hatte der Auftritt es in sich und nach einem eher verhaltenen Konzert in Berlin im Mai boten Sparrer hier das volle Brett. Geile Show, geiler Pit und alle sangen mit. 30 € gut investiert, viele alte Bekannte getroffen, nur 8 Tacken für eine große Apfelschorle ließen mich erbleichen und die teilweise dubiose Einlasspolitik verärgerte auch.
__________________
But the spirit of rebellion is still the same in us - no fashion no corruption could stop the fire in us


Geändert von professor (30.11.2017 um 11:11 Uhr)
professor ist offline   Mit Zitat antworten


2 Danke erhalten.
Share with Facebook
Alt 28.11.2017, 15:59   Euer letztes Konzert (und wie's war) #612
Punkfan
Support your local scene!
 
Benutzerbild von Punkfan

Ska Punk Oi

 
Registriert seit: 01.04.2012
Ort: Freiburg
Beiträge: 989
Standard

@ professor
Schöner Bericht.

Scheint ja allerdings als hätten sie es über die Getränkepreise wieder reinholen wollen.
__________________
For What Died the Sons of Róisín, was it fame?
(Luke Kelly)
Punkfan ist offline   Mit Zitat antworten


Alt 30.11.2017, 11:12   Euer letztes Konzert (und wie's war) #613
professor
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von professor

Oi Skinhead

 
Registriert seit: 21.04.2010
Beiträge: 950
Standard

Zitat:
Zitat von Punkfan Beitrag anzeigen
@ professor
Schöner Bericht.

Scheint ja allerdings als hätten sie es über die Getränkepreise wieder reinholen wollen.
Das Bier war wohl 4,50, aber schien scheiße zu schmecken und hinterherkamen die hinter der Theke auch nicht.
__________________
But the spirit of rebellion is still the same in us - no fashion no corruption could stop the fire in us

professor ist offline   Mit Zitat antworten


1 Danke erhalten.
Alt 15.01.2018, 11:24   Euer letztes Konzert (und wie's war) #614
Punkfan
Support your local scene!
 
Benutzerbild von Punkfan

Ska Punk Oi

 
Registriert seit: 01.04.2012
Ort: Freiburg
Beiträge: 989
Standard La Inquisition + Gewöhnheitstrinker

Am Samstag war endlich wieder Zeit für das festliche Neujahrskonzert der Gewöhnheitstrinker.

Und alle kamen sie, der ganze Pöbel der Freiburger Skinheadszene. Der Manimän, 3/4 von Drinking Squad und so manch einen, den man halt vom Sehen oder mal nem Schwätz her kennt. Unglaublich 10 vor 9 war der Laden, d.h. natürlich der Walfisch, randvoll, dass man kaum umfallen konnte. Als deutliche Qualitätssteigerung legte die Blackforest Trojan Crew Vinyl auf, halt Oi!, Punk und Reggae und so Zeug. Fett!
Die Stimmung war diesmal auch bei der Vorband ausgelassen. Massig Skins, die da im Pogo schon mächtig zur Sache gingen. Der Frontmann von La Inquisition - Oi!-Band aus Barcelona, die mal ausnahmsweise nicht betonten aus Katalonien, Baskenland oder Galicien zu stammen - ließ total die Sau raus. Sprang auf der Bühne rum wie ein Kaputter, auch wenn er zugab, dass ja eh keiner ihre Texte verstand. Alles auf Spanisch. Was für ein Vieh, warf sich auf der Bühne rum, bekippte seine Birne mit Bier und brüllte die Texte ins Mikro. Bei denen geht schon die Post ab, auch wenn ich's musikalisch eintönig fand. Gaben sogar ne Zugabe, kein Wunder bei der Stimmung.
Dann legten Gewohnheitstrinker los. Wie immer mit Problemen sich den Text zu merken und mit 19 Liedern mal ungewohnt ausdauernd, aber auch laufend Pausen. Sie hatten auch 7 Pausen versprochen und Valle hatte wohl auch schon gut getankt. Irgendwann hat Ole Paukenschlag ne Trommel zerballert. Drei Mann sind eindeutig zu wenig für das LineUp. Wenn Ole ans Mikro ging wie beim "Wunder von Bern" muss ein Gasttrommler ans Schlagzeug. Im Pogo ging es selbst für Trinkerkonzis ungewohnt ruppig zu, dass man immer wieder kurz vor ner Schlägerei stand. Aber Valle und Tomme haben's immer noch gut geklärt. Doof, wenn man "Durstige Männer" als Zugabe spielen will und nicht den Text kann. Auch der Support aus der Menge konnte ihn nicht. Uff, was ein Abend! Gesoffen, was das Zeug hält, aber welch ein Gedränge und Rumgehampel. Kumpan und ich haben beide mal ne Flasche verloren und massig Scherben vor der Bühne. Pfui! Die sollten wirklich mal über Plastikbecher bei so Terminen nachdenken. Trinker mit 3 Zugaben, wo gibt's denn sowas? Tomme, Valle und Ole hatten offensichtlich so richtig Bock. Nach dem Konzi dann an den Verkaufsstand und das aktuelle Album "Krieg" gekauft. Am Ende so ziemlich alles ausgegeben.
Geile Randnotiz: in "Way of Life" heißt es ja "... das Bier kostet 3 Euro, wir lassen uns verarschen". Und jetzt ist im Wal tatsächlich das Freiburger und Astra bei 3 € angekommen. Lassen wir uns jetzt verarschen? Vielleicht. Aber die können's gebrauchen und noch immer laufen im Wal zu kulanten Eintrittsgeldern die geilsten Konzis und Gewohnheitstrinker sind da sicher keine Ausnahme. Geiler Abend.
__________________
For What Died the Sons of Róisín, was it fame?
(Luke Kelly)
Punkfan ist offline   Mit Zitat antworten


Alt 05.03.2018, 09:39   Euer letztes Konzert (und wie's war) #615
Punkfan
Support your local scene!
 
Benutzerbild von Punkfan

Ska Punk Oi

 
Registriert seit: 01.04.2012
Ort: Freiburg
Beiträge: 989
Standard Los Fastidios Kiez 57 3.3.2018

Das zweite Konzi im Jahr und schon so ein Höhepunkt.

Überall war plakatiert, Anfang 20 Uhr (im Netz hieß es 20:30) Ende 22:00. Ich dachte: die kriegen das eh nicht hin. Pustekuchen. Als ich um 8 etwa eintrudelte, war der Laden bummsvoll. Der abgetrennte Bereich hatte das Ambiente von nem Wohnzimmer, wo man 200 Leute reinstopft und es kamen immer noch mehr. Nen Astra gestürzt, dann ging es schon los. Die Leute von der Straight Ahead Crew standen vor der "Bühne", d.h. eigentlich war's ne Floorshow und da ihn nun nichts davon abhielt, sprang auch Enrico v.a. anfangs als es noch ein bisschen ging immer wieder ins Publikum um mit dem zu skanken. Meine Fresse! War das heiß. Waren auch wirklich mal viele Skins da (wohl SHARPs), nochmal mehr als im White Rabbit letztes Jahr. Die Stimmung war auch wirklich Hammer. Man kann eigentlich nicht sagen, dass irgendein Lied besonders gefeiert wurde - war nur immer wieder lustig, wenn LF was oi!-mäßiges spielten und die von der Crew gleich abdrehten, weil die Leute aus der Menge drohten in die Band rein zu rauschen. Enrico hat auch mal nicht so ewig lange Ansprachen gehalten, außer vielleicht zu seiner Freundin. LF waren richtig gut drauf und ärgerten sich sichtlich als sie nach 1 1/2 Stunden um 22 Uhr Schluss machen mussten. So ist halt die Spannung ein bisschen raus, wenn man nicht etwas Spiel nach hinten hat. Es gab zahlreiche Leute, die extra frühe gekommen war (um 7 oder so), weil sie dachten es wäre sonst ausverkauft. Entsprechend waren die um 10 dann auch schon ziemlich durch. Hab was bei der hübschen Renee am Verkaufsstand erworben. Das Klientel war bunt durchmischt vom alten Skinhead bis zum Jungpunker . War das ein geiles Konzi. "Kids are ready..."
__________________
For What Died the Sons of Róisín, was it fame?
(Luke Kelly)
Punkfan ist offline   Mit Zitat antworten


Alt 26.03.2018, 09:50   Euer letztes Konzert (und wie's war) #616
Punkfan
Support your local scene!
 
Benutzerbild von Punkfan

Ska Punk Oi

 
Registriert seit: 01.04.2012
Ort: Freiburg
Beiträge: 989
Standard Restless Feet 24.3. Walfisch

Da Restless Feet zum Paddy's Day in Rüdesheim waren und nicht in Freiburg und wahrscheinlich da einfach das Wetter etc. optimal für Konzis war, brauchten sie praktisch garnicht dafür werben.

Als ich kurz vor 9 ins Wal kam, war da schon bummsvoll, dass man kaum umfallen konnte. 5€ VVK sind natürlich auch schon ein Schnäppchen. Als Vorband gab's Richy B. Goode mit Arthur, dem Bassisten von Restless Feet und Alexander, dem Schlagzeuger von Restless Feet. Punk als Akustik-Programm. Ging schon klar, war wohl auch manches Cover dabei.

Viertel nach 9 oder so haben dann Restless Feet losgelegt. Ich hatte schon gedacht, es wäre garkein Platz zum Tanzen, denn die erste 3/4 Stunde stand man mehr oder minder wie die Ölsardinen. Die Stimmung war dennoch top. Der Schlagzeuger zerballerte sogar eine Trommel. Deswegen ging er einfach ans Mikro und sang ein paar Lieder, auch "Yae Jacobites by Name", was ich noch nie von Restless Feet gehört habe. Er klingt auch von der Stimme her eher wie ein Punkmusiker, weshalb ich ihn mal gefragt hab, ob er nicht mal was auf dem nächsten Album singen kann. War auf jeden Fall dadurch nochmal abwechslungsreicher. Dann gab's irgendwann eine kleine Raucherpause in der Alexander hoffte ein neues Fell für die zertrommelte Trommel zu kriegen. Nach der Pause hatte sich die Lage auch auf der Tanzfläche sehr entspannt, die Leute haben sich einfach ein bisschen besser verteilt und jetzt gab's das volle Programm samt Stage Diving. Geniale Stimmung und obendrein mal wieder andere Lieder. Erstmals ohne die Metallica-Version von "Whiskey in the Jar", dafür aber wieder "Kann ar kann". Besonders gefeiert wurden "Streams of Whiskey" von den Pogues, "Empire of Gold", "Waste my Throat" und "Sailor's Yarn". Einfach top! Bis 12 wurde gespielt und eine der etlichen Zugaben ging an Sophie vom Wal, die Geburtstag hatte (etwas ganz unfolkpunkmäßiges). Meine Güte, soviel Bier habe ich ewig nicht mehr intus gehabt, aber bei der Hitze v.a. am Anfang verdampften auch die ersten 3 gleich einfach so. Schön was am Verkaufsstand besorgt, noch mit Band und meinen Kumpanen geschwätzt und dann ab nach Hause.

Ein großartiger Abend. Das Walfisch mal mit Folkpunk zu füllen schafft auch nicht jede Band und die Stimmung ist da einfach klasse, wenn mal alles zusammen kommt und diesmal stimmte einfach alles. Stammpublikum, Stimmung, Band mit Spielfreude. 2 1/2 Stunden etwa gespielt - Wahnsinn!
__________________
For What Died the Sons of Róisín, was it fame?
(Luke Kelly)
Punkfan ist offline   Mit Zitat antworten


Rockabilly Onlineshop
Alt 30.04.2018, 09:49   Euer letztes Konzert (und wie's war) #617
Punkfan
Support your local scene!
 
Benutzerbild von Punkfan

Ska Punk Oi

 
Registriert seit: 01.04.2012
Ort: Freiburg
Beiträge: 989
Standard San Antonio Kid + The Hanging Stars 27.04.18

Wir waren am Freitag im Great Räng Teng Teng in Freiburg, einfach weil wir gerade Zeit hatten. Es spielten zwei Bands. Die erste war San Antonio Kid aus Augsburg, wenn ich recht entsinne. Eine Art Country mit Folk und Indiepop gemischt. Klang auf YT besser als live. Die beherrschten sicher ihre Instrumente, aber es war nichts mitreißendes dabei.
Darauf folgte The Hanging Stars aus London. Ähnlich gelagert. Etwa 2/3 sehr ruhige Songs. Wobei sie auch als Psychedelic-Folk-Pop angekündigt waren. Gegen Ende des Konzerts gab es mehr Rock'n Roll Anklänge und daher wurde die Stimmung wenigstens etwas besser.
Danach wurde mit Vinyl Swing und Rock'n Roll aufgelegt und wir tanzten noch ne ganze Weile.

Ganz netter Abend, auch wenn die Bands offensichtlich nichts für uns waren. Es gab halt an Live-Acts dummerweise gerade keine Alternative in Freiburg.
__________________
For What Died the Sons of Róisín, was it fame?
(Luke Kelly)
Punkfan ist offline   Mit Zitat antworten


1 Danke erhalten.
Alt 30.04.2018, 21:20   Euer letztes Konzert (und wie's war) #618
Gemaux
Eulenspiegels Till
 
Benutzerbild von Gemaux

Ska Mod Northern Soul

 
Registriert seit: 07.10.2009
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.838
Standard

Machst du das eigentlich beruflich, für ein Magazin, oder ist das pure Sucht?
__________________
Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen sind zwei verschiedene Eigenschaften.

Wenn du stirbst, dann merkst du es nicht. Es ist nur schlimm für die anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.
Gemaux ist offline   Mit Zitat antworten


Alt 02.05.2018, 09:35   Euer letztes Konzert (und wie's war) #619
Punkfan
Support your local scene!
 
Benutzerbild von Punkfan

Ska Punk Oi

 
Registriert seit: 01.04.2012
Ort: Freiburg
Beiträge: 989
Standard

Zitat:
Zitat von Gemaux Beitrag anzeigen
Machst du das eigentlich beruflich, für ein Magazin, oder ist das pure Sucht?
Ne Art Tagebuch.

Ich habe meine Konzi-Aktivitäten sonst nicht so auf dem Schirm, weil es nur mein 3. oder 4. Hobby ist.

Außerdem wurde halt früher hier im Thread auch von anderen in dem Stil von Konzerten berichtet. Das fand ich deutlich interessanter als diese "Was ist das beste Bier?" oder "Die besten 10 Alben"-Threads.
Mich interessiert es halt persönlich wie lange heutzutage die und die Band spielt, damit ich mir ne Meinung bilden kann, ob ich hingehe.

Professor macht auch noch gute kurze Abrisse über Konzerte.

Überhaupt: irgendjemand muss ja noch was sinnvolles hier posten, dass sich das Forum zum Reinschauen lohnt.

Wenn ich mir die Dankes der letzten 2 Jahre anschaue, sind Konzertreviews das, was die Leute am ehesten interessiert. Mich ja auch.
__________________
For What Died the Sons of Róisín, was it fame?
(Luke Kelly)
Punkfan ist offline   Mit Zitat antworten


4 Danke erhalten.
Alt 16.05.2018, 09:30   Euer letztes Konzert (und wie's war) #620
Punkfan
Support your local scene!
 
Benutzerbild von Punkfan

Ska Punk Oi

 
Registriert seit: 01.04.2012
Ort: Freiburg
Beiträge: 989
Standard James Reece + Markus Erich Adam

Gestern war ich kurz vor 8 im Walfisch.

Als Support spielte James Reece auf der Gitarre und sang Lieder übers Sandwich, den FKK Swimmingpool im Schwarzwald und Sachen in der Art. Seine Gags zündeten wohl nicht alle, dafür war die Sängerin, die er dabei hatte richtig gut. Erinnerte mich ein bisschen an Steffi von Ahead to the Sea von der Stimme her.
Markus Erich Adam spielte auf der Gitarre und wurde auf dem Konterbass begleitet. Er gab wohl auch zu, dass er viele Lieder lange nicht mehr gespielt hatte - ist ja nichts ungewohntes im Wal. Dennoch machte er gut Laune auch mit Cover-Songs. Die Lieder waren auf Deutsch ungefähr mit nem Humor zwischen Götz Widmann und Knochenfabrik. Mal etwas hintergründig, mal etwas Nonsense.
War ganz gut besucht, was natürlich auch daran liegt, dass Markus schlichtweg Gott und die Welt kennt. Von daher stellt sich immer eine gewisse Lokalprominenz ein. Nette Bedienungen diesmal und war ein netter Abend. Der Eintritt war für lau, ne kleine Spende kam natürlich gut an. Man saß einfach normal an den Tischen und sogar die Küche war offen, was dem Ganzen einen eher entspannten, familiären Charakter gab. Würde es mir wieder antun.
__________________
For What Died the Sons of Róisín, was it fame?
(Luke Kelly)
Punkfan ist offline   Mit Zitat antworten


Antwort

Zurück   Sub-cultures.de > Subculture Area > Allgemeines Musik Forum

Stichworte
konzert, letztes

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Euer letztes Vinyl EnlargeYourPenis Allgemeines Musik Forum 310 02.09.2017 19:25
Das erste Mal - Lieblingsband & Konzert Audax Allgemeines Musik Forum 58 22.05.2013 09:33
Walldorf Konzert Janzki Konzert / Eventkalender 2 19.04.2008 20:03
SURFBEAT! Lesung mit Martin Schmidt und Konzert mit Apach-o-matic Ax Konzert / Eventkalender 1 13.04.2008 20:54
Trio Coverband Konzert Im Blau In Mannheim Ax Konzert / Eventkalender 0 07.03.2008 14:01

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:21 Uhr.

Green Rock 'n' Roll

Rockabilly MusikRockabilly Psychobilly MusikPsychobilly Ska MusikSka Punk MusikPunk Oi MusikOi
Mod MusikMods Garage MusikGarage Northern Soul MusikNorthern Soul

Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© Rockabilly - Ska - Psychobilly - Punk - Subkultur Forum:
Sie lesen gerade:

Euer letztes Konzert (und wie's war)